Vegane Paprika-Möhren-Pasta

Dieses Gericht entstand nach einem langen Arbeitstag. Ich hatte überhaupt keine Zeit zum Einkaufen und keine Lust zu kochen. Das war lustig. Also schaute ich, was ich noch im Tinyhouse hatte. Es gab Karotten, Paprika, Petersilie, Soja Cuisine, Pasta und natürlich Mandeln. Ich habe fast immer Mandeln im Haus, sie sind einfach perfekt für vegane Pasta. Also habe ich beschlossen, vegane Pasta mit Karotten und Paprika zu essen.

(9 Minuten Gesamt-Zubereitungszeit)

2-3 Hände voll Dinkel-Nudeln (4-6Minuten Garzeit)

1 mittelgroße Karotte

1 kleine bis mittlere Paprika

Petersilie

1Zitrone

Soja Cuisine (Natrium Cre Soy)

feine und gehackte Mandeln

Salz, Pfeffer, Chiliflocken

 

+ Salzwasser aufkochen. Währenddessen die Karotte mit einem Sparschäfer in feine Streifen schneiden, die Paprika ebenfalls in sehr feine Streifen mit dem Messer schneiden. Die Petersilie hacken. Die Zitrone halbieren.

 

+ Die Nudeln, die Paprika und die Möhren nebeneinander in das kochende Wasser geben, so dass sie gerade so vom kochenden Wasser bedeckt sind. Die Nudeln kurz vorsichtig umrühren.

 

+ Wenn die Nudeln bissfest sind, grob das Wasser abgießen. Nur über die Nudelecke etwas Soja Cuisine geben, ca. 10-20 g (nach Gefühl) und vorsichtig umrühren.

 

+ Alles mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und etwas Zitronensaft würzen und die drei Ecken separat vorsichtig umrühren. Anschließend mit Petersilie und den gehackten und geriebenen Mandeln garnieren. (Wer es gerne etwas salziger mag, kann über die Mandeln auch noch etwas Salz streuen. Oder Du verrührst vorher die beiden Mandelsorten mit einem Hauch Salz in einem Schraubglas. So hast Du immer eine kleine Mandelmischung für schnelle vegane Pasta parat.)

 

 

Guten Appetit!

FOLLOW ME HERE

yvonne keie © 2018